Logo

Privat: Durch den JU-52-Absturz verlor ich meine Schwester

Radio
Life Channel
Ju-52-Absturz | (c) Keystone, Graubündner Kantonspolizei
15.09.2020 07.02.2021
Christina B. erzählt uns, wie sie mit Wut, Trauer und unbeantworteten Fragen umgeht.
 

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Es sollte ein unvergesslicher Ausflug ins Tessin werden und endete in einer Tragödie. Im Sommer 2018 stürzte die Ju-52-Maschine, auch Tante Ju genannt, am Piz Segnas ab. An Bord des Oldtimers: zwei Piloten, eine Stewardess und 17 Passagiere. Sie alle sind sofort tot. Darunter auch die Schwester von Christina B. und ihr Mann. Wieso der Oldtimer plötzlich wie ein Stein vom Himmel fiel, ist noch unklar. Ein Jahr nach dem Unglück besuchte sie die Unfallstelle und machte dort eine besondere Erfahrung mit Gott.

In dieser schweren Zeit erlebte Christina B. FENSTER ZUM SONNTAG als einzig wahren Trostspender. Hier ihre Rückmeldung an FENSTER ZUM SONNTAG-Talk Moderator Ruedi Josuran:
Hoffnung schenken durch Ihre Spende | (c) ERF Medien

Hoffnung schenken durch Ihre Spende | (c) ERF Medien

Christina B. sagt im Gespräch mit FENSTER ZUM SONNTAG-Talk Moderator Ruedi Josuran, wie sie mit Wut, Trauer und unbeantworteten Fragen umgeht und was ihr Hoffnung gegeben hat.

Schlussbericht zum Ju-52-Absturz

Hochriskantes Flugmanöver führte zur Tragödie am Piz Segnas

Fehler der Piloten resultierten im Absturz einer Ju-52 mit 20 Todesopfern im Kanton Graubünden. Der Schlussbericht zum Unglück im August 2018 rügt auch die Ju-Air und den Bund. Ein Bericht des Tages-Anzeigers vom Donnerstag, 28. Januar 2021.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Stricker Service | Mobile Rectangle
Weiterbildung | Mobile Rectangle
Jurabelle | Creux du Van | Mobile Rectangle
Jurabelle | E-Bike | Mobile Rectangle
Reusser | Auto | Mobile Rectangle
Aktion Weihnachtspäckli | Mobile Rectangle
Latin Link | Abenteuer | Medium Rectangle
Anzeige
Stricker Service | Half Page
Anzeige
TDS Aarau | Schnuppertage/Kurse | Leaderboard
Mehr zum Thema

FENSTER ZUM SONNTAG-Talk versprüht Hoffnungsfunken

Bewegendene Lebensgeschichten von gewöhnlichen Menschen mit Gotteserlebnissen.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch