Logo

Voll Vertrauen – Vertrauen ist nicht Warten auf Wünscherfüllung

Radio
Life Channel
(c) 123rf
27.02.2018
Die Ausrichtung auf unsere Wünsche ist ein Stolperstein.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Format: Thema der Woche
Thema: Vertrauen
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

«Nichts in unserem Glauben ist so umkämpft und wird so häufig in Frage gestellt wie unser Vertrauen in Gott», schreibt Pfarrer und Autor Thomas Härry in seinem Buch «Voll Vertrauen».

Warum ist denn Vertrauen überhaupt so wichtig? Wie kann man diesem Gott vertrauen? Und kann man dieses Vertrauen auch irgendwie trainieren? Fragen, die wir in dieser Wochenserie Thomas Härry stellen – einem Pfarrer, der sich übrigens auch nicht als Vertrauensprofi sieht.

Härry weist im Zusammenhang mit dem Vertrauen auf Gott auf einen Stolperstein hin: Wenn wir Vertrauen damit gleichsetzen, dass Gott so handelt, wie wir es uns fest wünschen.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Stapler-Service | Medium Mobile
Ihr Partner für jeden Event | Mobile Rectangle
David gäge Goliat | Mobile Rectangle
Lust auf ein Abenteuer | Medium Rectangle
Mein Verein fürs Leben | Mobile Rectangle
Lust auf Abenteuer | Medium Rectangle
Family | Mobile Rectangle
Philipp Hadorn | Mobile Rectangle
Bibel Energy | Mobile Rectangle
Mobile Rectangle | Spenden | Frieden
Mobile Rectangle | Nik und Marianne | NR Wahlen
Anzeige
Mein Verein fürs Leben | Half Page
Anzeige
AVC Nordkorea | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Voll Vertrauen – Wenn Vertrauen verloren gegangen ist

Was können wir tun, wenn bei jemand anderem kein Vertrauen mehr da ist?

Voll Vertrauen – Aufbauen wie einen Muskel

Vertrauen kann man trainieren und aufbauen.
Mehr «Vertrauen»
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten