Logo

Kompass: Lichtblick in der Strafanstalt

Radio
Life Channel
31.01.2011
Wen die Justiz wegsperrt, der kann schnell in Vergessenheit geraten.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Format: Kompass
Thema: Sinn des Lebens
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Hohe Mauern, roher Beton, Überwachungskameras, vergitterte Fenster und Stahltüren. Wen die Justiz wegsperrt, der kann schnell in Vergessenheit geraten. Einsamkeit und Resignation, oft auch Hass, machen sich breit.

Zum Glück gibt es Menschen, die den Gang in die vergitterten Anstalten freiwillig gehen. So auch Bruno Graber, Leiter des neuen Zentralgefängnisses in Lenzburg: Trotz strengem Alltag und der Einhaltung höchster Sicherheit widmet er den Gefangenen täglich Zeit und Aufmerksamkeit, schenkt ihnen Gehör für ihre Nöte und Sorgen.

So erlebt Graber, dass die Insassen auf der Suche nach dem Woher und Wohin während der Gefangenschaft innere Freiheit finden – eine Freiheit, die ihnen niemand rauben kann.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Zero Lepra | Medium Rectangle
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Versicherung | Mobile Rectangle
Herbstaktion | Mobile Rectangle
Kündigungsinitiative | Mobile Rectangle
Vaterschaftsurlaub | Mobile Rectangle
Garage Reusser | Mobile Rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
Anzeige
Vaterschaftsurlaub | Half Page
Anzeige
Adonia Kids Party | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Lichtblick in der Strafanstalt

Sich Gefangenen widmen und ein Gehör für Nöte und Sorgen schenken.

Lichtblick in Mosambik

Unter anderem auch durch das Engagement von Schweizer Helfern.
Mehr «Sinn des Lebens»
Als ob einer den Stecker gezogen hätte: Das Notstrom-Aggregat springt an – aber man weiss nie genau, wann die Lichter ausgehen.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten