Logo

Roger Köppel zu Satire und Religion: Weltwoche ist nicht Charlie Hebdo

Radio
Life Channel
(c) Jürg Vollmer/Wikipedia
20.01.2015
 
In diesem Beitrag
Thema: Humor

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Nach dem Attentat von Islamisten auf die französische Satirezeitschrift «Charlie Hebdo» stellen sich Fragen wie: Wie sollen Medien mit der Verknüpfung von Religion und Humor umgehen? Sollen sie sich mit der Redaktion von Charlie Hebdo solidarisieren?

Wir fragten Roger Köppel, den Chefredaktor der Weltwoche. Köppel bezeichnet sich nicht als «Verfechter von Solidaritäts-Symbol-Aktionen». Er stellt jedoch die Frage, inwieweit der Schweizer Staat die Sicherheit seiner Bürger gewährleisten kann.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
HUWA | Frühling | Mobile Rectangle
CO2 Gesetz | Medium Rectangle
Anzeige
HUWA | Frühling | Half Page
Anzeige
dabplus | Leaderboard
Vertiefende Beiträge
Mehr «Humor»
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten