Logo

Nehemia und die feurigen Pfeile

Radio
Life Channel
(c) 123rf
08.09.2018
Wie er mit schreiender Umgerechtigkeit umging.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Thema: Gerechtigkeit
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Wenn man eine Stadtmauer verteidigt, muss man auch feurige Pfeile ersticken. Das galt auch für Nehemia und die Bürger Jerusalems, als sie an der Stadtmauer bauten.

Die feurigen Pfeile kamen jedoch nicht von Auswärtigen, sondern aus den eigenen Reihen. Während sich die einen für den Mauerbau aufopferten und darum kein Geld mehr für das tägliche Brot hatten,
profitierten andere davon, indem sie ihnen ein wenig Geld gaben und dafür Hab und Gut, ja sogar die eigenen Kinder abkauften.

Wie begegnete Nehemia dieser schreienden Ungerechtigkeit?

Gottesdienst
Gottesdienste, gestaltet von Gemeinden, die sich mit Fragen des Lebens und Glaubens auseinandersetzen, Gemeinschaft vermitteln und den christlichen Glauben praxisnah thematisieren.

Diesmal live aus der Kirche im Prisma in Rapperswil-Jona. Es predigt Pastor Reto Pelli.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Zero Lepra | Medium Rectangle
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Ab 14. Mai | Mobile Rectangle
Herz zum Beruf | Mobile Rectangle
Anzeige
Zero Lepra | Half Page
Anzeige
Gesund | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Neustart im Vergleich – Bono und Nehemia

Zwei Männer, die für andere einen Neustart ermöglichten.

Nehemia – und die Welt verändert sich

Was braucht es, damit wir engagierte Anpacker werden?
Mehr «Gerechtigkeit»
An der StopArmut-Konferenz
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten