Logo

Zukunft der Weltreligionen: Christentum, Islam, Konfessionslose

Radio
Life Channel
(c) GDI Alan Coopermann
15.06.2016
Wie sieht es im Jahr 2050 aus?
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Thema: Gelebte Werte
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Wer macht das Rennen? Der Islam oder das Christentum? Um diese Frage dreht es sich in Studien der Zukunft der Weltreligionen. Bei den Berechnungen, die bis ins Jahr 2050 gehen, zeigt sich ein Kopf-an-Kopf Rennen zwischen den beiden Religionen.
Dies meint Alan Coopermann, Dir. Pew Resarch Center, der am 13. Juni 2016 am GDI Gottlieb Duttweiler Institut, Rüschlikon weilte.

Mehr zum Lesen auch in der Studio, aufgeführt unter Links.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Zero Lepra | Medium Rectangle
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Versicherung | Mobile Rectangle
Herbstaktion | Mobile Rectangle
Aktion Weihnachtspäckli | Mobile Rectangle
Garage Reusser | Mobile Rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
Weihnachten | Mobile Rectangle
Konzernverantwortungsinitiative | Mobile Rectangle
Anzeige
Konzernverantwortungsinitiative | Half Page
Anzeige
Gesund | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

These: Islam löst Christentum 2070 ab

Trend- und Religionsforscher selbser äussern sich differenzierter.

Papst Franziskus ist die einflussreichste Person der Welt

Gemäss einer Rangliste des Gottlieb Duttweiler Instituts.

Thesen zur Zukunft der Weltreligionen

Weltweit unterwegs mit unterschiedlichen Werten
Mehr «Gelebte Werte»
Wie man sich davor schützt.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten