Logo

Was ist eigentlich Bescheidenheit?

Radio
Life Channel
(c) 123rf
22.02.2020
Das erklärt uns Caroline Schröder Field, Pfarrerin am Basler Münster.
 
In diesem Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Am 22. Februar ist der Tag der Bescheidenheit. Worum handelt es sich bei dieser Eigenschaft eigentlich? Wir fragten Caroline Schröder Field, Pfarrerin am Basler Münster. Sie erklärt, Bescheidenheit äussere sich, «indem man nicht alles, was man haben könnte, auch haben will.» Es handelt sich also um eine Haltung des Verzichts. Dieser Begriff kommt in der Bibel zwar nicht vor, aber andere verwandte Wörter sind Demut und Sanftmut.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Latin Link | Abenteuer | Medium Rectangle
TearFund Verfolgung | Mobile Rectangle
Madagaskar | Mobile Rectangle
Joel Goldenberger | Mobile Rectangle | Nachher
TearFund Weihnachtsgeschenke | Mobile Rectangle
VCH | Mobile Rectangle
Redaktion empfiehlt
Anzeige
Gartenplanung | half page
Anzeige
Madagaskar | Leaderboard
Mehr zum Thema

Bescheidenheit

Wissen wir, wie es dem Gegenüber geht?

Was ist eigentlich Segen?

Dazu Pfarrer Daniel Eschbach

Frauenimpulstag 2020: «Echt schön»

Der Tag will Frauen inspirieren, verändern und herausfordern.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch