Logo

Gute Nachrichten sind kaum gefragt

Radio
Life Channel
Freude an guten Nachrichten | (c) 123rf
13.02.2019
Abstruse und sensationelle Geschichten scheinen grundsätzlich spannender.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Thema: us em Läbe
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Gute Nachrichten scheinen nicht bloss für Medien wenig interessant. Abstruse und sensationelle Geschichten scheinen grundsätzlich spannender – aber sie sind manchmal auch unwahr und destruktiv. Es liegt an uns, in unserem Umfeld andere, positive Werte zu leben. – Von Christoph Gysel

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Ihr Partner für jeden Event | Mobile Rectangle
The New Heinz Julen Porject | Mobile Rectangle
Chalkidiki | Mobile Rectangle
Ostsee | Mobile Rectangle
Sardinien | Mobile Rectangle
Schweden | Mobile Rectangle
Südirland | Mobile Rectangle
Teneriffa | Mobile Rectangle
Zypern | Mobile Rectangle
be a fragrance | Mobile Rectangle
Lütz | Mobile Rectangle
Spirit Soul Body | Mobile Rectangle
Lust auf Abenteuer | Medium Rectangle
Anzeige
Ostsee | Half Page
Anzeige
Gesund | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Mit Leidenschaft für gute Nachrichten

29 Jahre lang engagierte sich Verena Birchler als Marketing-Leiterin für mehr gute Nachrichten in den Medien.

Unheimlich wichtig

Bei den vielen News gehen oft Gott und die Menschen vergessen.

Gute Nachrichten für das Radio der Zukunft

Hanspeter Hugentobler als neuer Verwaltungsrat von SwissMediaCast
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten