Anzeige
Top of my Heart
 

top of my heart

Über diese zwei Themen sprechen Menschen am liebsten: Über aktuelle Erlebnisse und über ihre Leidenschaften, wofür sie Zeit und Geld einsetzen.

«top of my heart» gewährt einen spontanen Ein-Blick in die Seele unserer Gäste. Der Zuschauer erfährt schnell, was sie im MOMENT auf dem Herzen haben, was sie freut, an ihrer Psyche zehrt oder was sie in Bann zieht.
Das bedeutet, dass der Gast die Themen und Lebensbereiche selbst vorgibt. Mit Hilfe von privaten Fotos, die im Bezug dazu stehen, wird das Wort «Ein-Blick» im doppelten Sinn eingelöst. Die Walliser Moderatorin Maya Burgener lässt dabei ihrem Gegenüber viel Freiheit und fragt  nur dann nach, wenn sie hinter dem Bild noch mehr vermutet.
 

Simon Kaldewey

Simon Kaldewey – Auch ich habe etwas zu geben

«Der Kernsatz, den ich beim Persönlichkeitstest gelernt habe, ist: Ich habe etwas zu geben. Das ist für meinen Persönlichkeitstyp eine Herausforderung. Meine Tendenz ist, an mir und meinen Fähigkeiten zu zweifeln: ‹Ich kann nichts und die anderen haben so viele Fähigkeiten.› Ich werde geprägt von dem, was die anderen können und vergesse dann völlig, das ich auch etwas bin und vor allem auch etwas kann! Auch ich habe etwas zu geben. Das ist wichtig und brauchbar und nützt dieser Welt.»

Simon ist gerne mit Menschen unterwegs, sei es im Ausland bei einem Hilfsprojekt in den Philippinen oder im heimischen Umfeld als Pastor beim Dorffest. Seine Dankbarkeit und Lebensfreude gibt er gerne weiter – und nutzt täglich einen Gebetsraum, um mit Gott zusammen zu sein und Kraft zu tanken.
 
Doch auch ihn plagen regelmässig Selbstzweifel. Es hilft ihm sehr zu wissen, welcher Persönlichkeitstyp er ist und wie er sich in diesen Momenten selbst motivieren kann.
Zur Story

Janine Götz

Janine Götz – Vom Freundinnengespräch zur professionellen Ehevorbereitung

«Es war an einem Morgen, als ich von einer Freundin erfahren habe, dass sie letzte Nacht vergewaltigt wurde. Da konnte ich es fast nicht mehr aushalten. Wir hatten dann eine Sitzung (…). Als ich zum Tisch gelaufen bin und alle diese Gedanken in meinem Kopf hatte, bin ich dann plötzlich zusammengebrochen.»

Janine war schon als Teenagerin für viele Freunde der Ansprechpartner bei Beziehungsproblemen. Sie versuchte, allen zu helfen und sprach sonst mit niemandem darüber. Als ihr eines Morgens eine Freundin erzählte, dass sie letzte Nacht vergewaltigt wurde, konnte Janine die Lasten nicht mehr tragen und erlitt einen Zusammenbruch. Heute arbeitet sie bei «Familylife» mit dem Schwerpunkt Ehevorbereitung und gibt in der Sendung hilfreiche Tipps mit auf den Weg.
Zur Story

 

Zu den weiteren Story-Videos

Weitere Stories von Frauen und Männer entdecken, die über ihre aktuelle Erlebnisse und Leidenschaften berichten.
Zu den  weiteren Story-Videos