Logo

Wie gerechtfertigt ist ein Sportboykott gegen Israel?

Radio
Life Channel
Flyer ruft zu Boykott gegen Israel auf | (c) 123rf
04.10.2018
Hinter den Boykotts steckt eine politische Haltung.
 
In diesem Beitrag
Thema: Weltweit

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Immer wieder weigern sich arabische Athleten, bei einem Sportanlass gegen israelische Sportler anzutreten, indem sie den Wettkampf boykottieren. Dahinter steckt eine politische Haltung, denn einige arabische Länder wie der Iran erkennen Israel nicht als Staat an.
 
Im Beitrag zu Wort kommen Alex Feuerherdt (freier Autor, unter anderem auch für Audiatur-Online) und Roman Vonwil (BDS Schweiz).

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Latin Link | Abenteuer | Medium Rectangle
TearFund Verfolgung | Mobile Rectangle
TearFund Weihnachtsgeschenke | Mobile Rectangle
VCH | Mobile Rectangle
Menorca 22 | Mobile Rectangle
Flusskreuzfahrt 22 | Mobile Rectangle
Silvester Madeira 22 | Leaderboard
Zypern 22 | Mobile Rectangle
Anzeige
Gartenplanung | half page
Anzeige
Ostsee 22 | Leaderboard
Mehr zum Thema

Sportboykott gegen Israel – Was steckt dahinter?

Immer wieder weigern sich arabische Athleten, bei einem Sportanlass gegen israelische Sportler anzutreten.

Gott ist wie ein Wacholderstrauch

Ein seltsamer Vergleich, den Gott mit sich selbst macht.

Nachhaltiges Reisen – Fair unterwegs

Fremde Welten gleich um die nächste Strassenecke entdecken
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch