Logo

Wenn Radio hören wertvoll und gefährlich zugleich ist

Radio
Life Channel
Radiogerät in Bagdad, Irak | (c) Abbas Almulla/Unsplash
16.11.2020
Viele der HörerInnen der TWR-Programme müssen ihre Radios versteckt halten.
 
In diesem Beitrag
Thema: Medien

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Das internationale christlichen Medienunternehmen TWR sendet seine Radioprogramme in verschiedenste Gegenden der Welt. Zum einen sind ihre Inhalte praktisch, zum andern zeigen sie, welche Hoffnung in Jesus steckt.

Viele der HörerInnen müssen ihre Radios versteckt halten: beispielsweise vergraben, hinter einem Schrank oder im Wäschekorb. Philipp Ruesch (Personalleiter von TWR Europa) erklärt, dies zeige den Wert des Radios, aber auch die Gefahr, welche damit verbunden sei. Werden Menschen beim Hören erwischt, würden sie geschlagen oder ins Gefängnis kommen. «Das ist leider eine Realität für viele Tausende, wenn nicht gar Millionen von Menschen weltweit», sagt er.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Latin Link | Abenteuer | Medium Rectangle
TearFund Verfolgung | Mobile Rectangle
Madagaskar | Mobile Rectangle
Joel Goldenberger | Mobile Rectangle | Nachher
TearFund Weihnachtsgeschenke | Mobile Rectangle
VCH | Mobile Rectangle
Anzeige
TearFund Weihnachtsgeschenke | Half page
Anzeige
TDS Aarau | Schnuppertage/Kurse | Leaderboard
Mehr zum Thema

TWR – Wenn Radio hören lebensbedrohlich wird

Ein Gespräch mit Philipp Ruesch, Personalleiter von TWR Europa

Sie lernen die Bibel durchs Radio kennen

In Indien treffen sich über 8000 «Radio Home Groups».

Fernsehsendung fürs Kinderzimmer

«Adonia-KidsTV» bringt Lieder, Geschichten und Spiele in die heimische Stube.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch