Logo

Wenn Gott Geschichte schreibt

Anselm Grün
Anselm Grün | (c) ERF Medien
20.01.2020
Anselm Grün wusste bereits mit 10 Jahren, dass er im Kloster leben möchte.
 
In diesem Beitrag
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Anselm Grün ist einer der bekanntesten Autoren unserer Zeit. Er hat bereits über 300 Bücher geschrieben. Durch seine Bücher und Vorträge gibt er Menschen Hoffnung – weltweit. Trotz seines grossen Erfolges lebt er seit über 50 Jahren ein sehr bescheidenes Leben im Kloster.

«Ich bin ins Kloster eingetreten, um die Welt zu verändern, und um etwas in Bewegung zu setzen.» So lebt Anselm Grün nun seit über 50 Jahren im Benediktinerkloster Münsterschwarzach bei München in einer 12 Quadratmeter grossen Kammer nach den Regeln des heiligen Benedikt. Fünf Mal am Tag betet er gemeinsam mit seinen Mitbrüdern und dazwischen geht jeder seinen Aufgaben nach. Anselm Grün ist pensioniert und nimmt sich viel Zeit, mehrmals wöchentlich an weiteren Büchern zu schreiben und Vorträge zu halten.

Der etwas andere Berufswunsch
Im Januar 1945 kommt Wilhelm Grün als viertes von sieben Geschwistern in einer katholischen Familie zur Welt. Schon als Kind ist er als Ministrant in der Kirche aktiv. «Ich liebte es, die Morgenmesse zu besuchen. Zuhause spielte ich Priester und predigte meiner Familie am Küchentisch vor.» Sein erster Berufswunsch ist Maurer. Nach seiner Erstkommunion hat sich dieser Berufswunsch aber gewandelt. «Mit zehn Jahren war mir bereits klar, dass ich Ordenspriester werden möchte.» Nach seinem Abitur tritt er dann bereits mit 19 Jahren ins Kloster Münsterschwarzach ein. Dort erhält er den Namen Anselm, dieser Name bedeutet: «Der unter Gottes Schutz Stehende.»

Wirtschaft statt Mission
Anselm Grün studiert Philosophie und Theologie und entwickelt eine Begeisterung für die Jugendarbeit. Dadurch will er als Jugendseelsorger tätig werden. Und er träumt davon, als Missionar durch die Welt zu reisen. Sein Herz schlägt besonders für Korea. Doch der Leiter des Klosters hat einen anderen Wunsch für ihn. So erhält Anselm Grün die Anfrage, ob er als wirtschaftlicher Leiter im Kloster tätig werden möchte. Diese Aufgabe führt er dann 35 Jahre gewissenhaft aus. Er leitet 20 Betriebe, darunter eine Metzgerei und eine Autowerkstatt. Auch für eine Buchhandlung und einen Verlag ist er wirtschaftlich verantwortlich. In dieser Zeit entdeckt Anselm Grün seine grosse Leidenschaft fürs Schreiben.

Ein Leben für Gott
Heute hält Anselm Grün Vorträge in aller Welt, unter anderem in Korea. So ist er in gewisser Weise der Missionar geworden, wie er es sich früher vorgestellt hatte. Bereits hat er Ideen für neue Bücher und schreibt begeistert weiter. Anselm Grün ist 75 Jahre alt und dankbar für alles, was er bis heute erleben durfte. Doch er will sich nicht zur Ruhe setzen, sondern seinen Auftrag weiterverfolgen, Menschen von der Liebe Gottes zu erzählen. «Natürlich kann ich auf meinem Weg krank werden, ich kann ein Unglück erleben, aber all das kann meinem wahren Selbst nicht schaden. Denn das ist geschützt von Gottes Gegenwart.»

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Zero Lepra | Medium Rectangle
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Südirland | Mobile Rectangle
Sardinien | Mobile Rectangle
Zypern | Mobile Rectangle
Chalkidiki | Mobile Rectangle
Cornwall | Mobile Rectangle
Ostsee | Mobile Rectangle
Ferien am Meer | Mobile Rectangle
Organisationsentwicklung | Mobile Rectangle
Anzeige
Freude am Garten | half page
Anzeige
Cornwall | Leaderboard
Vertiefende Beiträge
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten