Logo

Über psychische Krankheiten sprechen

Radio
Life Channel
(c) www.wie-gehts-dir.ch
03.12.2016
Das ist das Ziel der Kampagne «Wie geht's dir?»
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Thema: Gesellschaft
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

«Wie geht’s dir?» ist ein gängig verwendeter Einstieg in ein Gespräch. Es ist auch der Name einer Kampagne, die dazu beitragen will, dass man auch über psychische Gesundheit und Krankheiten spricht, welche nicht auf den ersten Blick sicht- und erkennbar sind.
 
Marcel Wisler von der Stiftung «Pro Mente Sana» erklärt, warum das Reden über solche Krankheiten wichtig ist und wie die Kampagne funktioniert. Die Stiftung ist eine von mehreren Organisationen, welche die Kampagne trägt.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Zero Lepra | Medium Rectangle
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Versicherung | Mobile Rectangle
Ferien am Meer | Mobile Rectangle
Back to School | Mobile Rectangle
Anzeige
Back to School | Half Page
Anzeige
Gesund | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Offener über die psychische Gesundheit reden

Neuauflage der 2014 lancierten Kampagne «Wie geht’s dir?»

Psychische Krankheiten sind vererbbar

Psychische Erkrankungen haben Auswirkungen innerhalb der Familie.

Soziale Medien helfen über schwierige Themen zu sprechen

So auch bei der Kampagne «16 Tage gegen Gewalt an Frauen»
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten