Logo

StopArmut lanciert das «Eco Church Network»

Radio
Life Channel
braune Holzkirche in Island | (c) Francesco Ungaro/Unsplash
25.11.2019
Ein Netzwerk für umweltfreundliche Kirchgemeinden
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Am 23. November 2019 fand in Aarau die 11. Konferenz von StopArmut statt, welche von über 400 Menschen besucht wurde. Sie stand unter dem Motto «Zero Hunger – Wer löffelt die Suppe aus?» Matthieu Dobler, Leiter der Kampagne, nahm während des Anlasses eine positive und hoffnungsvolle Grundstimmung wahr. Für viele der Anwesenden seien die Themen eine Herzensangelegenheit gewesen.

Die Kampagne stellt an die Adresse von Kirchen Fragen wie: Wie grün müsste und sollte eine Kirche sein? Welchen Beitrag leisten Kirchen in Bezug auf Nachhaltigkeit? Als mögliche Antwort hat StopArmut das «Eco Church Netzwerk» lanciert, ein «Netzwerk für umweltfreundliche Kirchgemeinden». Dobler erklärt, was es mit diesem Netzwerk auf sich hat.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Weihnachtsaktion | Mobile Rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
Nothilfe | Mobile Rectangle
Woods Optik | Mobile Rectangle
TDS Schnuppertag | Mobile Rectangle
Adonia | Mobile Rectangle
Compasssion | Mobile Rectangle
Anzeige
Freude am Garten | half page
Anzeige
Gesund | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Armutkonferenz wird verschoben - Thema Armut bleibt

Wasser – Durst nach Gerechtigkeit – Das Thema bei StopArmut

Doppelwechsel bei StopArmut und Interaction

Matthieu Dobler Paganoni übernimmt die Leitung von Interaction und StopArmut.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten