Logo

Pfarrberuf: Alt und verstaubt?

Radio
Life Channel
(c) 123rf
08.06.2016
Der Beruf der Pfarrperson ist vielseitiger geworden.
 

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Laut einer Studie würden sich zwar viele Menschen als Pfarrer oder Pfarrerin eignen. Doch wenige Menschen ergreifen diesen Beruf, unter anderem wegen Vorurteilen über das Berufsbild. Es gäbe nämlich immer noch die Vorstellung eines Pfarrers auf dem Lande mit viel Verantwortung, auf sich allein gestellt und ohne Freizeit, wie Sara Stöcklin (Marketing Theologiestudium der reformierten Kirche) ausführt. Dies sei jedoch meist nicht mehr der Fall, der Beruf sei im Vergleich zu früher vielseitiger.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Silvester Madeira 22 | Mobile Rectangle
Zypern 22 | Mobile Rectangle
zusammen mehr | Mobile Rectangle
Seminar | Mobile Rectangle
Rosinen | Mobile Rectangle
Celine Hales | vorher | Mobile Rectangle
Nacht des Glaubens | Mobile Rectangle
Anzeige
Gartenplanung | half page
Anzeige
Zypern 22 | Leaderboard
Mehr zum Thema

Theologische Schnitzeljagd durch Schweizer Städte

Und dabei mit viel Spass und ein wenig Abenteuer über Gott und die Welt diskutieren.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch