Logo

Kontroverse um religiöse Symbole

Radio
Life Channel
(c) Vellva UK/Unsplash
07.10.2021
Halsketten mit einem religiösen Symbol gibt es in vielen Religionen.
 
In diesem Beitrag
Thema: Im Fokus

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Vor ein paar Tagen erzählte der deutsche Musiker Gil Ofarim, dass er beim Einchecken in einem Hotel darauf hingewiesen wurde, seinen Anhänger mit Davidstern einzupacken. Das sorgte für Aufruhr. Aus Solidarität versammelten sich gestern Abend Hunderte von Menschen vor dem Hotel und demonstrierten gegen Antisemitismus. Jonathan Kreutner (Generalsekretär SIG) erklärt: «Der Davidstern ist ein besonderes Symbol, als jüdische Person outet man sich durch ihn».

Halsketten mit einem religiösen Symbol gibt es in vielen Religionen. Als Zeichen für den eigenen Glauben sind sie ziemlich verbreitet. Sie werden auch aus Solidarität oder schlichtweg als Schmuck getragen. In der Schweiz gilt die Religionsfreiheit, religiöse Symbole im öffentlichen Raum bergen jedoch Konfliktpotenzial.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Latin Link | Abenteuer | Medium Rectangle
VCH | Mobile Rectangle
Menorca 22 | Mobile Rectangle
Flusskreuzfahrt 22 | Mobile Rectangle
Silvester Madeira 22 | Leaderboard
Zypern 22 | Mobile Rectangle
Patrick Jonsson | Mobile Rectangle | Vorher
Anzeige
Flusskreuzfahrt 22 | Half Page
Anzeige
Zypern 22 | Leaderboard
Mehr zum Thema

Davidstern als Stein des Anstosses

Antisemitismus-Vorwurf von Musiker Gil Ofarim

Der Kampf um Symbole

Christliche Symbole existieren überall
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch