Logo

In der Fastenzeit auf das Auto verzichten

Radio
Life Channel
Fahrräder in der Altstadt von Freiburg im Breisgau | (c) 123rf
26.02.2020
Einen Monat lang das eigene Gefährt in der Garage stehen lassen.
 
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Statt den Verzicht von Lebens-, Genuss- und Suchtmitteln thematisiert die deutsche «Aktion Autofasten» unsere persönliche Mobilität, welche sich oft in unserem Auto zeigt. Auch dieses Jahr rufen evangelische und katholische Kirchen die Teilnehmerinnen wieder dazu auf, einen Monat lang ihr Auto in der Garage stehen zu lassen, und zwar vom 4. März bis 4. April 2020. In dieser Zeit werden Wege und Distanzen mit dem öffentlichen Verkehr, dem Fahrrad oder gar zu Fuss zurückgelegt.

Helmut Paulus ist Öffentlichkeitsreferent der evangelischen Kirchenkreise Saar-Ost und Saar-West und begleitet die Aktion bereits seit über 20 Jahren. Schon damals lag das Augenmerk der Aktion darauf, das Klima zu schützen und weniger Ressourcen zu verbrauchen. Gleichzeitig geht es laut Paulus darum, «Mobilitätsgewohnheiten auf den Prüfstand zu stellen».

Bei der Aktion mit dabei sind verschiedene Kooperationspartner wie beispielsweise Car-Sharing-Unternehmen, Verkehrsverbunde und Fahrradläden.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Zero Lepra | Medium Rectangle
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Versicherung | Mobile Rectangle
Herbstaktion | Mobile Rectangle
Aktion Weihnachtspäckli | Mobile Rectangle
Kündigungsinitiative | Mobile Rectangle
Vaterschaftsurlaub | Mobile Rectangle
Garage Reusser | Mobile Rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
Anzeige
Freude am Garten | half page
Anzeige
Adonia Kids Party | Leaderboard
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten