Logo

Gemeinsame Gebetsplattform für München geplant

Radio
Life Channel
Silhouette der Münchner Innenstadt | (c) Kolar.io/Unsplash
25.03.2020
ICF München will zusammen mit anderen Kirchen ein gemeinsames Projekt lancieren.
 

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

«Am Puls der Zeit sein» lautet das Motto der ICF-Bewegung. Dieses setzen deren Kirchen mit modernen und peppigen Gottesdiensten um.

Jens Koslowski ist Leiter Gebet und «get free» beim ICF München. Die Vision seiner Kirche sei, dass Menschen Jesus ähnlicher werden, furchtlos leben können und ihr Umfeld positiv verändern. «Und das geht nur mit Gebet», erklärt er.

ICF München will in München zusammen mit anderen Kirchgemeinden und christlichen Organisationen im Hinblick auf das Gebet einen Unterschied machen. In der bayrischen Hauptstadt gibt es diesbezüglich noch keine überkonfessionelle Plattform.

Künftig könnte dort ein Gebetsdienst, ein Gebetshaus oder eine andere gemeinsame Form von Gebet entstehen. Eine mögliche Inspiration ist das Gebetshaus Augsburg. Zurzeit ist beim ICF München viel Netzwerkarbeit mit anderen lokalen Kirchen angesagt.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Reusser | Auto | Mobile Rectangle
Latin Link | Abenteuer | Medium Rectangle
TearFund Verfolgung | Mobile Rectangle
Madagaskar | Mobile Rectangle
Joel Goldenberger | Mobile Rectangle | Vorher
Anzeige
Half Page
Anzeige
Madagaskar | Leaderboard
Mehr zum Thema

Verschiedene Arten zu beten – kontemplativ

Ein beziehungsorientiertes Gebet

«Fearless (Acoustic Sessions)» von ICF Worship – Für besinnliche Stunden

Eine EP mit vier Songs in einem neuen, akustischen Gewand
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch