Logo

Persönlich: Filmproduzentin Judith Steiner

Judith Steiner 7 (c) privat
20.05.2019
Die Medienfrau Judith Steiner ist mit allen Wassern gewaschen, wenn es um Video-Produktionen geht.
 
In diesem Beitrag
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Die Medienfrau Judith Steiner ist mit allen Wassern gewaschen, wenn es um Video-Produktionen geht. Sie kennt sich mit unzähligen Kameratypen aus, sogar mit dem iPhone produziert sie Filme, die überraschen und viel von ihrer Fachkompetenz zeigen. Das journalistische Handwerk hat sie von der Pike auf gelernt und vermittelt ihr Wissen in verschiedenen Workshops. Sie fällt auch auf durch ihren Lebensstil. Sie lebt zusammen mit ihrem Mann und zwei Kindern in einer 8er-WG. Und das schon seit vielen Jahren. Denn Beziehungen und Freundschaften sind ihr wichtig.

Woher kommt deine Leidenschaft fürs Filmen?
Ich war immer gerne kreativ. Deshalb wählte ich als meine Erstausbildung Kindergartenlehrerin. Nach sechs Jahren Unterrichten sehnte ich mich nach einer neuen Herausforderung. Eigentlich wollte ich zum Radio und landete dann beim ERF in einem Multimedia-Jahrespraktikum. Dort schnupperte ich das erste Mal Fernsehluft. Ich kaufte mir eine kleine Kamera und begann privat zu filmen. Es lief dann alles parallel. Ich besuchte das MAZ in Luzern mit dem Schwerpunkt «Video» und arbeitete als Redaktorin beim FENSTER ZUM SONNTAG. In dieser Zeit kam auch das erste iPhone auf den Markt. Mich faszinierten die neuen Möglichkeiten der Technik und so wuchs ich in das ganze Videothema hinein.
Welches Kameraequipment magst du am liebsten?
Ich mag meine grosse Videokamera, die Sony FS5 sehr, würde sie aber nie auf Reisen mitnehmen. Die kleinere Panasonic Lumix GH4 ist im Gepäck. Oft greife ich unterwegs trotzdem zum Smartphone, weil es gleich zur Hand ist.
Du hast mit «Tschalp – Drei Jungs gehen an die Grenzen» einen Medienpreis gewonnen. Was hat dich zu jener Produktion inspiriert?
Bei einer Produktion für FENSTER ZUM SONNTAG lernte ich Hansueli Birenstihl und «seine Jugendheime» kennen. Seinen Ansatz mit der Erlebnispädagogik fand ich sehr inspirierend. Der Marsch der Jugendlichen von Interlaken an den Comersee bot sich als bildstarke Heldenreise an.
Hand aufs Herz, kann wirklich jeder mit dem iPhone gute Filme machen?
Wer die Regeln der Videokunst kennt, kann mit jeder Kamera gute Filme produzieren. Aber es gibt Leute mit mehr und weniger Flair dafür. Und Übung war auch schon immer ein guter Meister.
Welche Medien konsumierst du am meisten?
Das ist ein breiter Mix von Büchern, Podcasts, Magazinen und Videos.
Diese Website findest du absolut besuchenswert:
YouTube, wenn man die richtigen Inhalte schaut.
Welcher Film hat dich nachhaltig geprägt?
Da gibt es nicht DEN FILM. Es gibt Filme, die ich schnell vergesse und andere beschäftigen mich länger. Als Letztes war es «On the Basis of Sex», der Film über das Leben von Ruth Bader Ginsburg.
Auf welche drei Smartphone-Apps möchtest du nicht verzichten?
Kamera, Kalender, WhatsApp
Welches Buch liegt auf deinem Nachttisch?
«High Performance Habits» von Brendon Burchard
Diese Schlagzeile würdest du gerne mal im Blick auf Seite 1 lesen:
Wir haben die Klimaerwärmung gestoppt, wir alle zusammen!
( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Stapler-Service | Medium Mobile
Ihr Partner für jeden Event | Mobile Rectangle
David gäge Goliat | Mobile Rectangle
Lust auf ein Abenteuer | Medium Rectangle
Lust auf Abenteuer | Medium Rectangle
Nik Gugger | Mobile Rectangle
Family | Mobile Rectangle
Anzeige
Nik Gugger | Half Page
Anzeige
Ticket Kauf | 08.2019 | Leaderboard
Vertiefende Beiträge
Mehr «Persönlich»
Der EMK-Pfarrer Jörg Niederer pilgerte im Sommer 2017 nach London zum Grab von John Wesley, dem Begründer der methodistischen Bewegung.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten