Logo

Silas Kutschmann – Plötzlich eine zweite Familie

Radio
Life Channel
(c) Tobias Grimm
28.03.2018
Auf der Suche nach der Vergangenheit
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Format: Porträt
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Silas Kutschmann wurde in Äthiopien geboren. Mit dem festen Glauben, seine Familie sei tot, kam der kleine Junge in einem Kinderheim unter und wurde schliesslich mit fünf Jahren in die Schweiz adoptiert.

Doch fast 20 Jahre später bekommt seine persönliche Geschichte eine unerwartete Wendung: Der leidenschaftliche Musiker macht sich auf die Suche nach seiner Vergangenheit in Äthiopien – und bekommt unerwartet eine zweite Familie.

Im Porträt erzählt Silas Kutschmann von der Reise zu seinen eigenen Wurzeln und von der brennenden Frage im Leben: Was ist Heimat?

Medienberichte über Silas Kutschmann

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Zero Lepra | Medium Rectangle
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Ab 14. Mai | Mobile Rectangle
Herz zum Beruf | Mobile Rectangle
Anzeige
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Anzeige
Gesund | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Eine zweite Chance

Ein neuer Tag birgt neue Chancen in sich.

Menschen eine zweite Chance geben

Das ist das Ziel der neuen Kleidermarke «Nobody Is Lost».
Mehr «Lebensgeschichten»
Wenn man drei Jahre lang gemobbt wird.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten