Logo

Serena Schindler – Eine laute Stimme für die Frauen

Radio
Life Channel
(c) Fempop
22.09.2018
Mit dem innigen Wunsch, dass Frauen mehr wagen
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Format: Porträt
Tags
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Feminismus ist ein Reizwort. Serena Schindler betitelt sich als Feministin – abseits von Hass und Klischées. Die Luzerner Lehrerin setzt sich für Gleichberechtigung ein und macht sich gegen die Ausgrenzung von Minderheiten stark. Dafür hat die begeisterte Musikerin das Onlinemagazin «Fempop» gegründet.
 
Serena Schindler hat eine laute Stimme für die Frauen – mit dem innigen Wunsch, dass Frauen mehr wagen, sich mehr zutrauen und in ihre persönliche Berufung wachsen können.

Im Porträt erzählt Serena Schindler von ihrem Leben zwischen Schulzimmer, Konzertbühne, Frauenbewegung und dem persönlichen Glauben an Gott.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Zero Lepra | Medium Rectangle
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Versicherung | Mobile Rectangle
Ferien am Meer | Mobile Rectangle
Back to School | Mobile Rectangle
Anzeige
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Anzeige
TDS Aarau | Schnuppertage/Kurse | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Feministin mit Vorbildern aus der Bibel

Serena Schindler macht sich für Frauen und Gleichberechtigung stark.

Für eine Kirche auch mit Frauen

Das Projekt «Kirche mit* den Frauen» soll verstärkt weitergeführt werden.

Wo sind die Frauen für Leitungspositionen?

Frauen sind in der Leitung von Freikirchen nach wie vor untervertreten.
Mehr «Lebensgeschichten»
Tom Eisenhut hat ein Wunder erlebt.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten