Logo

Porträt: Bruder Benno – Mönch und Gassenarbeiter

Radio
Life Channel
30.01.2006
Drogenabhängige brauchen Wärme und Verständnis, aber auch klare Richtlinien
 
In diesem Beitrag
Format: Porträt

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Der Franziskaner Bruder Benno-Maria Kehl ist fast so bekannt wie ein Fussballstar. Seine zahlreichen öffentlichen Auftritte sind zurückzuführen auf seine Gassenarbeit in der Zürcher Drogenszene. Das Medieninteresse nützt der gelernte Schreiner, um Hoffnung zu verbreiten. „Drogenabhängige brauchen Wärme und Verständnis, aber auch klare Richtlinien“, sagt Bruder Benno, der mit vier anderen Franziskanern im Kloster St. Otmar auf der Insel Werd in Eschenz (TG) lebt. Im Porträt von Nathalie Zeindler erzählt er mehr aus seinem Leben als Mönch und Gassenarbeiter.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Ferien am Meer | Mobile Rectangle
Stricker Service | Mobile Rectangle
Weiterbildung | Mobile Rectangle
Anzeige
dabplus | Half Page
Anzeige
Camino Skies | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Ehelosigkeit - Gabe Gottes oder Stolperstein?

Nach den Zölibat-Skandalen forden Kritiker die Abschaffung von diesem

Porträt: Thomas Dürr – Vom Schreiner zum Bruder

Er schlägt gerne den radikalen Weg ein statt den einfachen.

600 Jahre Bruder Klaus

Ein ökumenischer Heiliger, der auch auf reformierter Seite geschätzt wird.
Mehr «Lebensgeschichten»
Viele Tiefs zeichneten das Leben von Lotti Schum
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten