Logo

Eingeschränkt glücklich sein

Radio
Life Channel
Auch mit Zeichensprache kann kommuniziert werden | (c) 123rf
22.01.2021
Glück lässt sich zwar finden, doch es ist zeitlich begrenzt.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Ein Leben lang uneingeschränkt glücklich zu sein: Das gehört leider ins Reich der Märchen. Kann man nicht auch eingeschränkt glücklich sein? Das FENSTER ZUM SONNTAG-Magazin geht in der Sendung «Eingeschränkt glücklich» geht dieser Frage nach. TV-Redaktor Christof Bauernfeind stellt uns die Geschichten vor.

Magdalena Meier-Pfeier war als Kind ein wildes und freiheitsliebendes Mädchen. Doch seit ihren Teenagerjahren wird sie von einem mysteriösen Leiden ausgebremst. Erst viel später erfährt sie, dass sie an Morbus Bechterew erkrankt ist, einer chronischen rheumatischen Entzündung. Sie muss lernen, mit dieser grossen Einschränkung zu leben.

Markus Hauser hingegen schränkt sich selbst ein. Jahrzehntelang arbeitet er in der Security-Branche, doch so richtig glücklich ist er nicht. Eines Tages legt er seinem Chef völlig unerwartet die Kündigung auf den Tisch. Seither lebt er als Mönch ohne eigenen Besitz und fühlt sich endlich angekommen.

«Ganz schön anders» – so lautet das Motto des Hotels «DASBREITEHOTEL» in Basel. Was an diesem Hotel so anders ist, ist nicht unbedingt auf Anhieb erkennbar. Hier werden 40 Leute mit Einschränkungen beschäftigt und bekommen eine Chance sich weiterzubilden.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Anzeige
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Anzeige
Willow | Preis bis April | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Eingeschränkt glücklich

Glück lässt sich zwar finden, doch ist es zeitlich begrenzt oder wird getrübt von anderen Beschränkungen.

Christen haben es im Ausland nicht einfach

In vielen Ländern werden sie benachteiligt oder gar verfolgt.
Mehr «Lebensgeschichten»
«Meine traumatische Vergangenheit und toxische Emotionen blockierten mich.»
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten