Logo

Das Leben schriftlich Revue passieren lassen

Radio
Life Channel
Erinnerungen festhalten | (c) 123rf
18.06.2019
Beispielsweise mit dem «Lebensspiegel» der «Andreas Weber Stiftung»
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Das Projekt «Lebensspiegel» der «Andreas Weber Stiftung» ermöglicht alten und kranken Menschen, das Leben Revue passieren zu lassen und in schriftlicher Form einen Rückblick zu erstellen.

Projektleiter Tony Styger erzählt uns in diesem Beitrag, was solch ein Lebensspiegel den Protagonisten bringt, wem sie ihn weitergeben und wer dieses Angebot in Anspruch nehmen darf.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Stapler-Service | Medium Mobile
Ihr Partner für jeden Event | Mobile Rectangle
Mein Verein fürs Leben | Mobile Rectangle
Aktion Weihnachtspäckli | Mobile Rectangle
Mobile Rectangle | Spenden | Frieden
Mobile Rectangle | Nik und Marianne | NR Wahlen
Lepra heute heilbar | Mobile Rectangle
Basteln zu Weihnachten | Mobile Rectangle
Anzeige
Basteln zu Weihnachten | Half Page
Anzeige
Alpen Schweiz | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Projekt «Lebensspiegel» – Schwerkranke und alte Menschen Würde erfahren lassen

Das Leben Revue passieren lassen, indem ein Lebensrückblick geschrieben wird.

Tony Styger – frisch pensioniert nach 18 Jahren «Die Dargebotene Hand»

Warum er damals vom Pfarrer zum Telefonseelsorger umsattelte.

Das «richtige Zuhören» fördern

Zuhören ist leider oft oberflächlich.
Mehr «Lebensgeschichten»
Der Arzt Wolfgang Edele ist ein Herzmensch im doppelten Sinn.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten