Logo

Pakt mit den Drogen – eine Odyssee

14 Jahre lebte Thomas Feurer tief im Drogensumpf.
Thomas Feurer  |  (c) ERF Medien
21.08.2018
14 Jahre lebte Thomas Feurer tief im Drogensumpf.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Format: Kompass
Thema: Gespräche
Tags
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

14 Jahre lebte Thomas Feurer tief im Drogensumpf, nahm alle Arten von Drogen, gab sich 30 Spritzen oder mehr pro Tag, war ständig auf der Suche nach dem nächsten Schuss. Jahrelang konnte der heute zweifache Vater ein Doppelleben führen. Erfolgreich war er gleichzeitig als Abteilungsleiter eines Warenhauses, als Model und Hotelbesitzer – bis die Fassade einbrach.
 
Der einst Erfolgreiche landete auf der Strasse. Drei Jahre lebte er obdachlos auf den Strassen der Stadt St. Gallen. Er ass aus dem Abfalleimer der Stadt, bis er am Ende im Spital landete.

Thomas Feurer begann sich in St. Gallen für Süchtige und Randständige einzusetzen und gründete den Verein «Endlesslife». Sein Einsatz gilt jetzt der Suchtberatung, Prävention, Krisenhilfe und Begleitung von Süchtigen.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Verwandte Beiträge
Weiterführende Tipps
Anzeige
Half Page 2 Keller Meier Gartengestaltung
Anzeige
Leaderboard
weiterlesen
Daniel Bürgi gab seinen gut bezahlten Job in der Schweiz auf.