Logo

Mein Nachbar, der Asylant

Radio
Life Channel
(c) 123rf
27.03.2018
Daniel Gerber ist Leiter Flüchtlingsprojekte der reformierten Kirche Dietikon.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Format: Kompass
Serie: Flüchtlinge
Thema: Gespräche
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Eine unüberschaubare Zahl an Menschen haben sich auf den gefährlichen Weg nach Europa gemacht. Sie sind auf der Suche nach einem Leben in Würde, Freiheit und Sicherheit. Für Gemeinden und Kirchen stellen sich neue Fragen. Den Herausforderungen begegnen die einen mit Angst und Resignation, andere mit tatkräftigem Engagement.

Daniel Gerber ist als Sozialdiakon Leiter Flüchtlingsprojekte der reformierten Kirche Dietikon. Seit einigen Monaten kümmern sich immer mehr Freiwillige der Kirchgemeinde um rund 200 Flüchtlinge. Ein Beispiel von vielen, wie Glaube konkret in der eigenen Umgebung gelebt wird. Dabei gilt es auch immer wieder sich den kritischen Stimmen zu stellen.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Zero Lepra | Medium Rectangle
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Südirland | Mobile Rectangle
Sardinien | Mobile Rectangle
Zypern | Mobile Rectangle
Chalkidiki | Mobile Rectangle
Cornwall | Mobile Rectangle
Ostsee | Mobile Rectangle
Ferien am Meer | Mobile Rectangle
Organisationsentwicklung | Mobile Rectangle
Anzeige
Cornwall | Half Page
Anzeige
Junior Tour | Maxi | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Mein Nachbar, der Asylant

Die massiven Flüchtlingsströme nach Europa sind ein medialer Dauerbrenner.

Hallo Nachbar

Das Zusammenleben in einem Haus oder einer Siedlung ist nicht immer einfach, aber ...

Der Herr ist mein Ruhekissen

Einer der bekanntesten Psalmen ist Psalm 23: Der Herr ist mein Hirte, heisst es da. Weniger bekannt ist das Wort aus den Psalmen: Der Herr ist mein Ruhekissen. Auf den ersten Blick hat der Hirte nichts mit dem Ruhekissen gemeinsam, doch lohnt sich ein zwe
Mehr «Gespräche»
Nicht lange warten, reden – Probleme kann man lösen.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten