Logo

Suizid – Das darf nicht wahr sein

Radio
Life Channel
(c) 123rf
22.11.2018
Theologin Sabrina Müller schreibt offen über Zweifel und Fragen.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Format: Talk
Thema: Talk
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Wie ein Hammer trifft Sabrina Müller die Nachricht, dass ihre Freundin dem Leben ein Ende gesetzt hat. Das kann nicht sein … Zehn Jahre nach diesem Ereignis beginnt Müller – inzwischen Theologin – ihre Erfahrungen in einem Blog zu reflektieren. Daraus entsteht das Buch «Totsächlich – trauern und begleiten nach einem Suizid».
 
Auch nach vielen Jahren sind das intensive emotionale Prozesse, erzählt Müller. Als Theologin schreibt sie offen über Zweifel und die Fragen nach dem Leid, aber auch über Glaube und Gott.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Ihr Partner für jeden Event | Mobile Rectangle
Lütz | Mobile Rectangle
Spirit Soul Body | Mobile Rectangle
Lust auf Abenteuer | Medium Rectangle
Zero Lepra | Medium Rectangle
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Anzeige
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Anzeige
Frauen Impuls Tag | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Suizid! Warum wolltest du nicht leben?

Theologin Sabrina Müller schreibt offen über Zweifel und Fragen.

Suizid – eine Betroffene erzählt

Sabrina Müller musste den Tod ihrer engsten Freundin verarbeiten.

Der Suizid meiner besten Freundin

Der Trauerprozess von Sabrina Müller dauert beinahe zehn Jahre.
Mehr «Talk»
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten