Logo

Sonja Marti – Als Bäuerin die Schöpfung bewirtschaften

Radio
Life Channel
(c) Sharon Rosseels/Unsplash
09.06.2021
Wie die Arbeit auf dem Kartoffelfeld ihren Blick darauf verändert.
 

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Was haben die Bibel und die Schweizerische Bundesverfassung gemeinsam? Es ist die Arbeit in der Landwirtschaft. In der Bundesverfassung ist verankert, dass Bäuerinnen und Bauern die Aufgabe haben, das Volk zu ernähren. In der Bibel heisst es, dass wir Menschen verantwortlich sind, der Schöpfung Sorge zu tragen – und sie zu bewirtschaften.

Im Talk erzählt Sonja Marti, wie die Arbeit auf dem Kartoffelfeld ihren Blick auf die Schöpfung verändert. Und sie erzählt ihre bewegte Lebensgeschichte, die sie bis auf die Felder der ärmsten Bäuerinnen und Bauern in Burkina Faso führte.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
CO2 Gesetz | Medium Rectangle
Familienzulagen | Mobile Rectangle
Ferien am Meer | Mobile Rectangle
Stricker Service | Mobile Rectangle
Weiterbildung | Mobile Rectangle
Anzeige
dabplus | Half Page
Anzeige
dabplus | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Auf die Schöpfung hören

Teil einer Themenreihe der Fachstelle «oeku Kirche und Umwelt»

Die Schöpfung betasten

Die Schöpfungszeit 2018 behandelt den Tastsinn.

Ökumenische Kampagne 2020 fokussiert auf Kleinbauern im Weltsüden

70 Prozent der Lebensmittel werden weltweit von Kleinbauern produziert-
Mehr «Talk»
Das sagt ein Pfarrer und Gefängnisseelsorger von sich.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten