Logo

Roland «Tschiibii» Grossenbacher – Eine Tellerwäscherkarriere

Radio
Life Channel
Roland Grossenbacher | (c) Rock- & Pop-Museum
26.11.2019 11.01.2020
«Im Rückblick sehe ich klar, wie Jesus mich an der Hand nahm.»
 
In diesem Beitrag
Format: Talk
Thema: Talk

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Die Kindheit von Roland Grossenbacher war nicht einfach. Seine Mutter hat er nie gekannt, stattdessen wuchs er im Emmental bei einem Bauern auf und verbrachte auch mehrfach Zeit in einem Waisenhaus. Es folgten wilde Jugendjahre, doch schliesslich gelang ihm die Wende: Er machte Karriere und führte ein stabiles Leben.

Grossenbacher erzählt: «Im Rückblick sehe ich klar, wie Jesus mich an der Hand nahm und mir sagte: ‹Tschiibii, mach vorwärts und geh den richtigen Weg.›» Nach seiner Frühpensionierung erfüllte er sich einen Traum und errichtete das in Europa einzigartige Rock- und Popmuseum in Niederbüren SG.

Rock'n'Roland und sein Museum
Roland Grossenbacher hat in einer alten Stickerei in Niederbüren seinen Lebenstraum verwirklicht. Die Reportage auf FENSTER ZUM SONNTAG-Talk:

Roland Grossenbacher in seinem Museum
( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Latin Link | Abenteuer | Medium Rectangle
TearFund Verfolgung | Mobile Rectangle
TearFund Weihnachtsgeschenke | Mobile Rectangle
VCH | Mobile Rectangle
Menorca 22 | Mobile Rectangle
Flusskreuzfahrt 22 | Mobile Rectangle
Silvester Madeira 22 | Leaderboard
Zypern 22 | Mobile Rectangle
Patrick Jonsson | Mobile Rectangle | Vorher
Anzeige
Norwegen 22 | Half Page
Anzeige
Ostsee 22 | Leaderboard
Mehr zum Thema

Rockmuseum statt Vollpensionierung

Roland «Tschiibii» Grossenbacher baute in Niederbüren das Rock- & Pop-Museum auf.

Ein Museum der modernen Musikgeschichte

Roland Grossenbacher betreibt in Niederbüren SG ein Rock- & Pop-Museum,

Älpler sucht Hof

Gertrud und Andreas Gasser haben fast alles verloren, was ihnen wichtig war.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch