Logo

Markus Epper – Berufung ganz anders

Radio
Life Channel
Markus Epper | (c) Stiftung BPN
14.09.2021 19.09.2021
Über Nacht wurde er in ein völlig fremdes Land berufen.
 
In diesem Beitrag
Format: Talk
Thema: Talk

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Der Gegensatz zur Schweiz könnte nicht grösser sein: Die Mongolei, Heimat von Dschingis Khan, ist mit knapp 1,6 Millionen Quadratkilometer ca. 40 Mal so gross wie die Schweiz, hat jedoch nur 3 Millionen Einwohner. Die durchschnittliche geringe Bevölkerungsdichte von nur 2 Einwohnern pro Quadratkilometer ist eine der niedrigsten der Welt.

Die Mongolei hat nur zwei Nachbarstaaten: im Norden Russland und im Süden China. Die Landwirtschaft ist nach wie vor nomadisch und von der Viehwirtschaft geprägt. Der Ackerbau ist – aufgrund der langen Winter und des kargen Bodens – unterentwickelt. Der Export ist mit jährlich 2 Milliarden Franken bescheiden. Zum Vergleich die Schweiz: rund 240 Milliarden Franken. Die Mongolei exportiert Kupfer, Gold, Zink, Kohle sowie Kaschmirwolle.

Über Nacht wurde Markus Epper von der Stiftung BPN in diese völlig fremde Realität berufen. Im Talk berichtet er über die Herausforderungen in der Corona-Pandemie, über den Umgang mit einer völlig fremden Welt und warum Menschen in der Mongolei bei Schulungen lieber in der ersten Reihe sitzen.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
HUWA | Herbst | Mobile Rectangle
Stricker Service | Mobile Rectangle
Weiterbildung | Mobile Rectangle
Jurabelle | Mobile Rectangle
Jurabelle | Mobile Rectangle
Reusser | Auto | Mobile Rectangle
Aktion Weihnachtspäckli | Mobile Rectangle
Music Loft | Asendorf | Pre | Mobile Rectangle
Anzeige
Jurabelle | Ruhe | Half Page
Anzeige
Waisenheim | Leaderboard
Mehr zum Thema

Weihnachten einmal ganz anders

Mit einem tibetischen Ehemann und mit einem Baby

Andreas Malessa – Bibeltexte ganz anders

«Ich transportiere den Leser in die Bibel und nicht Abraham zu ihm.»

Stephan Maag – echte Gemeinschaft, die grösste Sehnsucht

Er lebt für Gott und die freimachende Botschaft des Evangeliums.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten
Jetzt
Radio hören
TV