Logo

Lust und Frust im Bett – Sexualität in der Ehe

Radio
Life Channel
03.02.2015
Sexualität kann man lernen – wie ein Instrument
 
In diesem Beitrag
Format: Talk
Thema: Talk

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Wir haben das Gefühl in einer sexualisierten Welt zu leben und doch sind wir irgendwie verklemmt. Wir haben das Gefühl, dass alle über Sex reden. Doch oftmals wird Sexualität nur oberflächlich thematisiert.

Daniel und Regula Ruch sprachen am Anfang ihrer Ehe nicht über ihre Sexualität. Es passierte lediglich. In 17 Ehejahren haben sie dazugelernt und können heute auch mit verschiedenen Ansprüchen gut umgehen. Es wurde immer besser und heute geniessen sie ihre Sexualität in vollen Zügen. Daniel Ruch vergleicht den Sex auch mit dem Essen:
Manchmal sei es überragend gut und manchmal einfach ein Happen, der aber auch satt machen kann.

Daniel und Regula Ruch sind heute überzeugt: Sexualität kann man lernen – wie ein Instrument.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Reusser | Auto | Mobile Rectangle
Latin Link | Abenteuer | Medium Rectangle
TearFund Verfolgung | Mobile Rectangle
Madagaskar | Mobile Rectangle
Joel Goldenberger | Mobile Rectangle | Vorher
Anzeige
Reusser | Auto | Half Page
Anzeige
Könige & Priester | Leaderboard
Mehr zum Thema

Lust und Frust im Bett

Sexualität kann man lernen

Keine Lust auf Sex – Videoclip – Ratgeberserie

Wenn einen Sex überhaupt nicht mehr anspricht, ist das gefährlich für eine Beziehung.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch