Logo

Kinofilm «Zwingli» – ein starkes Stück Schweizer Kirchengeschichte

Radio
Life Channel
(c) c-films
19.01.2019
Der 500 Jahre alte Geschichtsstoff ist heute noch aktuell.
 
In diesem Beitrag
Format: Talk
Thema: Talk

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Am 17. Januar startet der Kinofilm «Zwingli» in den Schweizer Kinos. Dass der 500 Jahre alte Geschichtsstoff noch heute aktuell ist, zeigt das Gespräch mit Regisseur Stefan Haupt und den beiden Schauspielern Max Simonischek (Ulrich Zwingli) und Anatole Taubman (Leo Jud). Im Talk geben sie Einblick in die Dreharbeiten und erzählen von «Zwingli»-Momenten, die abseits der Kameras geschehen sind.

Als ich die Regie zum Film erhalten habe, hatte ich ein enormes Glücksgefühl.
Stefan Haupt
Regisseur
Ich bin nicht religiös, sondern gläubig.
Anatole Taubman
Schauspieler

Was macht Max Simonischek nachts alleine im Grossmünster? Wie religiös ist Anatole Taubman? Wie hat Regisseur Stefan Haupt reagiert, als er die Anfrage zur «Zwingli»-Regie erhalten hat? Antworten dazu in diesem Talk.

 

So eine Person wie Zwingli würde uns heute gut tun.
Max Simonischek
Schauspieler
( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Latin Link | Abenteuer | Medium Rectangle
VCH | Mobile Rectangle
Menorca 22 | Mobile Rectangle
Flusskreuzfahrt 22 | Mobile Rectangle
Silvester Madeira 22 | Leaderboard
Zypern 22 | Mobile Rectangle
Patrick Jonsson | Mobile Rectangle | Vorher
Anzeige
Flusskreuzfahrt 22 | Half Page
Anzeige
Zypern 22 | Leaderboard
Mehr zum Thema

«Zwingli» – Dreh in Zürich und im Grossmünster

Das Grossmünster war wegen den Dreharbeiten einen Monat lang geschlossen.

«Zwingli» – Der persönliche Bezug zu Glaube und Religion

Wir sprachen mit dem Regisseur und zwei Schauspielern.

Versagen ist kein Verbrechen

Es ist Teil unseres Lebens. Doch wie damit umgehen?
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch