Logo

Gescheitert – und nun?

Radio
Life Channel
Am falschen Ort gelandet | (c) David Kovalenko/Unsplash
17.06.2020
Wie verarbeiten wir Scham und Trauer und gehen gestärkt aus einer solchen Situation hervor?
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Format: Talk
Thema: Talk
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Scheitern ist schmerzhaft. Wir wünschen uns Erfolg und versuchen, keine Fehler zu machen. Wenn uns das nicht gelingt, fühlen wir uns schnell als Versager. Wir schämen uns, verkriechen uns und trauen uns im schlimmsten Fall nichts mehr zu.

Wie gehen wir damit um, wenn wir scheitern? Wie verarbeiten wir Scham und Trauer und gehen gestärkt aus einer solchen Situation hervor?

Gast in der Sendung ist der Pfarrer und Notfallseelsorger Peter Schulthess. Er hält fest: «Alle reden von einer Kultur des Fehlermachens. Dennoch ist Scheitern schwierig, denn unsere Gesellschaft ist auf Erfolg und Gelingen ausgerichtet.»

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Zero Lepra | Medium Rectangle
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Versicherung | Mobile Rectangle
Kündigungsinitiative | Mobile Rectangle
Vaterschaftsurlaub | Mobile Rectangle
Garage Reusser | Mobile Rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
Anzeige
Vaterschaftsurlaub | Half Page
Anzeige
TDS Aarau | Schnuppertage/Kurse | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Scheitern – In der Schweiz ein Tabu?

Die Ausrichtung ist auf Gelingen und Erfolg.

Scheitern – Trauer und Wut zulassen

«Scheitern ist oft sehr stark mit Gefühlen verbunden», so Pfarrer Peter Schulthess.

Scheitern – Ja zu Fehlern

Fehler zugeben kann positive Konsequenzen haben.
Mehr «Talk»
Mit handwerklichem Geschick wird aus nichtssagendem Gestein eine ästhetische Augenweide mit Tiefgang.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten