Logo

Ohnmacht – wenn andere leiden

Verzweiflung und Ohnmacht
(c) 123rf
02.12.2017
Wenn jemand krank ist, leiden meist nicht nur die Betroffenen.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Format: Familientipp
Thema: Gäste
Tags
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Wenn jemand krank ist, leiden meist nicht nur die Betroffenen, sondern ebenso Familie und nahe Freunde. Sie müssen einspringen, unterstützen, trösten und stark sein. Aber was passiert, wenn auch sie an ihre Grenzen kommen? Mit wem können sie ihre Sorgen teilen, wenn sie doch so sehr damit beschäftigt sind, dass niemand die Hoffnung auf Heilung verliert?

Daniel Hintermann ist Ehemann, Vater und Pfarrer. Seit die MS-Erkrankung seiner Frau Seraina in einem fortgeschrittenen Stadium ist, wird die Belastung für ihn immer grösser. Neben chronischem Schlafmangel setzt Seraina und Daniel besonders der Umgang mit enttäuschten Erwartungen – nicht zuletzt an Gott – zu. Dass er als Pfarrer andern eine Hoffnung predigt, die ihm selbst immer mehr abhanden kommt, droht ihn innerlich zu zerreissen. Trotz dieser Ohnmacht will das Ehepaar nicht aufgeben.

Die Gefühle von Ohnmacht und Hilflosigkeit überfordern Corina Caspar regelmässig. Neben ihrem Teilzeit-Job und ihren zwei Kindern, die sie fast alleine erzieht, muss sie auch ihre kranke Mutter pflegen. Manchmal verwandelt sich die Überforderung in Aggression gegenüber der Mutter. Corina Caspar schafft es kaum noch sich abzugrenzen.

Als Fachpsychologin weiss Sonja Bitterli, was bei Ohnmachts- oder Angstgefühlen zu tun ist. Trotzdem musste sie am eigenen Leib erfahren, welch starke Macht Bilder aus Kriegs- und Krisenregionen ausüben können. Die Frage drängt sich auf: Wie können wir mit der Informationsflut umgehen, ohne uns der Realität zu entziehen oder unser Leben vom Gefühl von Ohnmacht prägen zu lassen?

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Zero Lepra | Medium Rectangle
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Versicherung | Mobile Rectangle
Aktion Weihnachtspäckli | Mobile Rectangle
Garage Reusser | Mobile Rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
Konzernverantwortungsinitiative | Mobile Rectangle
Anzeige
Freude am Garten | half page
Anzeige
Life on Stage | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Wenn Senioren online aktiv sind

Auch ältere Menschen betreiben Blogs.

250 Jahre Zürcher Pfarrverein

Seit seiner Gründung haben sich seine Aufgaben verändert.
Mehr «Gäste»
Wie Liebe und Glaube Distanz überwinden
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten