Logo

Mit Rap aus dem Knast

Trailer anschauen
27.07.2015
Yannic Rossel will der Starke sein – und landet als Krimineller im Knast.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Thema: Gäste
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Weil der Vater fehlt, will Yannic Rossel zu Hause der Starke sein. Schon mit 10 Jahren will er seine Probleme nicht mehr nach Hause bringen und löst sie auf eigene Faust. Der Jugendliche macht bei jedem «Streich» mit und treibt es immer auf die Spitze. Er baut selbst Cannabis an und nimmt im gleichen Zug andere Dealer aus.
 
Die Situation eskaliert, als er einen «Geschäftskollegen» auf den Boden drückt und ihm das Messer an den Hals hält. Yannic verbringt knapp 5 Jahre im Massnahmezentrum Uitikon. Dort beginnt sich der Jugendliche allmählich von seiner kriminellen Vergangenheit zu verabschieden und hat mit dem Gefängnisseelsorger Markus Giger einen Gesprächspartner, der ihm hilft, seinen neuen Weg zu gehen. Auch Rap bekommt einen immer höheren Stellenwert in seinem Leben.
 
Heute arbeitet Yannic Rossel als Jugendarbeiter bei der reformierten Kirche und rappt in seiner Freizeit von seiner Vergangenheit und dem neuen Leben als freier Mensch.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Ihr Partner für jeden Event | Mobile Rectangle
Zero Lepra | Medium Rectangle
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Wir sind da | Mobile Rectangle
Anzeige
Freude am Garten | half page
Anzeige
Time Out | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Mit Rap aus dem Knast

Markus Giger begleitet Jugendliche, welche auf die schiefe Bahn gekommen sind.

Mit dem heiligen Gott unterwegs

Wie gelangt man von der Vergangenheit in die Zukunft?
Mehr «Gäste»
Künstler: Für viele ein Traum - doch der Weg dazu ist lang und hart.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten