Logo

Körperkult und wahre Stärke

Trailer anschauen
28.07.2012
Daniel Maurer und sein durchtrainierter Body mit einer gekränkten Seele.
 

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Daniel Maurer, von seinen Freunden «Zümu» genannt, ist ein schmächtiger Junge. Ein Film mit Schwarzenegger lässt ihn davon träumen, eines Tages selber ein Muskelpaket zu sein. Er beginnt zu trainieren, bald schon fünf Mal die Woche.

Es zahlt sich aus: «Zümu» setzt im ersten Jahr 17 Kilos an. Er wird im Bodybuilding Schweizermeister und schafft es an der Weltmeisterschaft auf den dritten Platz. Der Wettkampf bedeutet diszipliniertes Training, knallhartes Kalorienzählen und vor dem Wettkampf ein Entwässern des Körpers, das verbunden ist mit Krämpfen und Leiden.

Daniel Maurers Herzensangelegenheiten bleiben jedoch auf der Strecke. Seine Frau Daniela kann sich trotz Wettkampfversuchen nicht für den Sport begeistern. Als ihre Tochter kurz vor der Geburt stirbt, beginnt sein Kartenhaus definitiv einzustürzen. Was nützt ein gesunder Körper, wenn die Seele fehlt? Genau das wird ihnen mit dem leblosen Körper vor Augen geführt. Maurers beginnen, nach der wahren Stärke zu suchen, die nicht durch Muskelkraft ersetzt werden kann.


( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Latin Link | Abenteuer | Medium Rectangle
TearFund Verfolgung | Mobile Rectangle
TearFund Weihnachtsgeschenke | Mobile Rectangle
VCH | Mobile Rectangle
Menorca 22 | Mobile Rectangle
Flusskreuzfahrt 22 | Mobile Rectangle
Silvester Madeira 22 | Leaderboard
Zypern 22 | Mobile Rectangle
Anzeige
Norwegen 22 | Half Page
Anzeige
Menorca 22 | Leaderboard
Mehr zum Thema

Kompass: Körperkult und wahre Stärke

Wie viel Fitness ist genug? Wie viel Bewegung braucht es, um gesund zu sein?

Porträt: Daniel Maurer - Wenn der Bodybuilder dem Körperwahn absagt

Ein muskulöser Körper ist für Daniel Maurer wichtig
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch