Logo

Hunger in der Schweiz

Markus Hofmann
Trailer anschauen
(c) ERF Medien
21.07.2018
Jede Woche sammelt Markus Hofmann im Schnitt 25 Tonnen Nahrungsmittel ein.
 

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Markus Hofmann (47) wächst in Afrika als Kind von Missionaren auf. Von klein auf erlebt er die schlimme Armut und den Hunger in Ruanda. Als ein afrikanisches Kleinkind in seinen Armen vor lauter Hunger stirbt, erleidet der damals 6-Jährige einen tiefen Schock. Die Rückkehr in die Schweiz ist für den Teenager nicht einfach. Schnell gerät er auf die schiefe Bahn, hat Probleme mit dem Schweizer System und wird kriminell. Mit 19 Jahren steigt er aus den dunklen Machenschaften aus und lebt jahrelang in Angst um sein Leben.

Gratulation zur Sendung und dem Inhalt namentlich auch der interviewten Personen.
Feedback eines Fernsehzuschauers

Seit seiner Kindheit ist Hofmann schwer krank – die Ärzte prophezeien ihm, dass er nicht einmal 22 Jahre alt werden würde. Er ist weit über dieses Alter hinaus, als er beschliesst, Pastor zu werden. Nach über zehn Jahren in der Gemeinde kehrt er der Kanzel den Rücken und widmet sich nun den hilfsbedürftigen Menschen in der Schweiz. Jede Woche sammelt er im Schnitt 25 Tonnen Nahrungsmittel ein, die weggeschmissen werden sollen, und stillt damit den Hunger vieler Menschen.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Latin Link | Abenteuer | Medium Rectangle
TearFund Verfolgung | Mobile Rectangle
TearFund Weihnachtsgeschenke | Mobile Rectangle
VCH | Mobile Rectangle
Menorca 22 | Mobile Rectangle
Flusskreuzfahrt 22 | Mobile Rectangle
Silvester Madeira 22 | Leaderboard
Zypern 22 | Mobile Rectangle
Anzeige
Zypern 22 | Half Page
Anzeige
Silvester Madeira 22 | Leaderboard
Mehr zum Thema

Hunger in der Schweiz

Über 1 Million Menschen sind in der Schweiz von Armut betroffen oder bedroht.

Gegen den Hunger in der Schweiz

«Food Care» verteilt Lebensmittel an Bedürftige weiter.

Beziehungsweise – starkes Paar

Während Sacha im Nahen Osten unterwegs ist, betreut Sarah die Kinder.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch