Logo

Hilflos zusehen

Erwachsene Kinder sitzen am Krankenbett ihres Vaters, die Stimmung ist ernst
Ernste und gedrückte Stimmung am Krankenbett | (c) 123rf
Es liegt nicht alles in unserer Hand, nicht alles ist machbar.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Thema: Gäste
Tags
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

In Argentinien hält eine bekannte Professorin eine Online Vorlesung. Plötzlich bricht sie zusammen und stirbt vor laufender Kamera. Ihre Studenten können an den Bildschirmen nur zusehen. Hilflos sein, hilflos werden, ein Zustand, der Ohnmacht auslöst und an den Nerven zerrt.

Situationen, auf die man keinen Einfluss nehmen kann, hinterlassen Spuren. Sie zeigen: es liegt nicht alles in unserer Hand, nicht alles ist machbar. Für die Familie von Guido Kaufmann, der schwer an Covid-19 erkrankte, wurde das bittere Realität. Während er intubiert im künstlichen Koma liegt, können die Angehörigen nur abwarten und hoffen, dass am Ende doch noch alles gut ausgeht.

Wenn Notfallseelsorger Bernhard Kohlmann zu einem Einsatz gerufen wird, trifft er auf Menschen, die nach einem Notfallereignis unter einer schweren seelischen Belastung stehen. Viele fühlen sich ohnmächtig und wissen nicht, wie sie mit der Situation umgehen sollen. Er unterstützt die Menschen dabei, aus ihrer Hilflosigkeit herauszufinden.

Hilflosigkeit kann sich bei Eltern breit machen, wenn die eigenen Kinder auf die schiefe Bahn geraten. Joshua Backlund wird in der Schule gemobbt, doch zu Hause spricht er kaum darüber. Er beginnt Alkohol zu trinken, flüchtet in die virtuelle Welt des Gamens und bricht die Schule ab. Seine Mutter spürt, wie sich eine Barriere zwischen ihnen aufbaut, doch sie kann nichts tun und fühlt sich hilflos.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Anzeige
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Anzeige
TDS Aarau | Schnuppertage/Kurse | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Wenn man hilflos zusehen muss

Drei Geschichten im FENSTER ZUM SONNTAG-Magazin «Hilflos zusehen»

Unkraut

«Wo ist da Gott?»
Mehr «Gäste»
Ein Opfer bleiben ist für glückliche Lebenspläne ungeeignet.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten