Logo

Gewalt in Familien

Familienkonflikt
(c) 123rf
In der Familie von Annie B. wird ständig gebrüllt.
 
In diesem Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

«Weshalb setzen Menschen Kinder in die Welt, wenn sie gar nicht für sie sorgen wollen?» Diese Frage stellt sich Annie B.* immer wieder. Sie könne sich nicht erinnern, wirkliche Elternliebe erfahren zu haben, sagt sie. Dafür wusste sie oft nicht, weshalb sie ohne ersichtlichen Grund immer wieder geschlagen wurde.

Das erste schlimme Erlebnis, an das sie sich erinnern kann, spielte sich in einem Waldstück ab. Weil sie im Auto nicht aufhört zu plaudern, verlangt ihre Mutter vom Vater sofort anzuhalten und stellt sie vor die Tür. Die Eltern fahren davon. Annie ist damals gerade mal vier Jahre alt. Irgendwann tauchen die Eltern wieder auf. Ihre Mutter zieht sie ins Auto und verpasst ihr eine Ohrfeige. In der Familie wird ständig gebrüllt, die Streitereien dauern oft stundenlang. Gegen aussen spielen die Eltern heile Welt vor. Habe sie ihre Mutter nach der Schule nicht wunschgemäss gegrüsst, musste sie ohne Abendessen ins Bett, oder wurde von ihr geschlagen. Später sucht sie als junge Frau Zuflucht in einer Jugendauffangstation und hat nur noch ein Ziel: «Weg von Zuhause.»

Lea F.* lebt im Strudel der Gewalt. Ihr Ehemann schlägt unerwartet und ohne ersichtlichen Grund zu. Zur Versöhnung kauft er ihr Geschenke, die das Familienbudget übersteigen. Dieses Auf und Ab macht ihr Leben unerträglich. Lange Zeit verheimlicht Lea F. die Schattenseiten ihrer Ehe. Als ihr Mann sie vor den Augen der gemeinsamen Kinder zu schlagen beginnt, will sie sich von ihm trennen.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Latin Link | Abenteuer | Medium Rectangle
VCH | Mobile Rectangle
Menorca 22 | Mobile Rectangle
Flusskreuzfahrt 22 | Mobile Rectangle
Silvester Madeira 22 | Leaderboard
Zypern 22 | Mobile Rectangle
Patrick Jonsson | Mobile Rectangle | Vorher
Anzeige
Patrick Jonsson | Half Page | Vorher
Anzeige
Norwegen 22 | Leaderboard
Mehr zum Thema

25 Jahre auf Sendung – Vom Schicksal getroffen

FENSTER ZUM SONNTAG verschliesst die Augen nicht vor Schicksalsschlägen, sondern schaut hin und fragt nach.

Gottfried Locher – Der reformierte Bischof

Gottfried Locher steht irgendwo zwischen Zwingli und Calvin.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch