Logo

Evelyne Binsack: Höhenflüge und Abstürze

Trailer anschauen
Evelyne Binsack | (c) ERF Medien
31.08.2019
Der Extremsport lehrte sie vieles über uns Menschen, Gott und die Welt.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Thema: Gäste
Tags
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Wenn am Morgen der Wecker von Evelyne Binsack losgeht, dann schreit ihr energiegeladener Körper nach Bewegung. Schon als junges Mädchen zieht es sie ständig in die Natur. Mit zunehmendem Alter verwandelt sich ihre Abenteuerlust in professionellen Extremsport. Im Alter von 22 Jahren klettert sie durch die Eiger-Nordwand. Es ist der Anfang diverser abenteuerlicher Grosstaten: Ihre Eispickel krallten sich an den Mount Everest und ihre Beine trugen sie an den Nord- und Südpol. «Das Überwinden von Ängsten und Zweifeln bedingt, mutige Schritte zu wagen, viel betretene Pfade zu verlassen und Unsicherheiten nicht zu ignorieren, sondern als Herausforderung anzunehmen», ist Evelyne Binsack überzeugt.

«Erst an den Grenzen des Möglichen kommen die wahren Charakterzüge eines Menschen ungeschminkt zum Vorschein.»
Evelyne Binsack - Quelle: Willow Creek

Aber ihre Trips brachten sie auch an die Schwelle zum Tod, beinahe zu einem Burnout am Berg und zu Sturztraumata. Gebete, Meditationen und grosser Respekt gegenüber dem Schöpfer der Erde begleiteten sie bei ihren Expeditionen. Heute fühlt sich Evelyne Binsack auch abseits der grossen Abenteuer daheim. Ihr Rucksack ist randvoll mit Erlebnissen von nah und fern.

Zielverwirklichung

«Wer es wagt, kann verlieren, wer es nicht wagt, hat schon verloren»
Die Grenzgängerin - Quelle: binsack.ch

Evelyne Binsack's extreme Meilensteine

2001 stand sie als erste Schweizerin auf dem Mount Everest (Der Mount Everest ist ein Berg im Himalaya und mit einer Höhe von 8848 m der höchste Berg der Erde). 2007 brach sie mit nichts als einem Fahrrad und Skis zum Südpol auf. 10 Jahre später erreichte sie ähnlich den Nordpol. Evelyne Binsack ist damit die erste Schweizerin, die an allen drei extremen Polen stand. Die Bergführerin ist auch noch Flughelferin und Berufs-Helikopterpilotin.

Evelyne Binsak - Was sie während Expeditionen über sich und Gott gelernt hat. Video von ERF.de

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Stapler-Service | Medium Mobile
Ihr Partner für jeden Event | Mobile Rectangle
Mobile Rectangle | Spenden | Frieden
Lepra heute heilbar | Mobile Rectangle
bv Media | Aufatmen | Mobile Rectangle
bv Media | Faszination Bibel | Mobile Rectangle
bv Media | Lebenslust | Mobile Rectangle
The New Heinz Julen Porject | Mobile Rectangle
Chalkidiki | Mobile Rectangle
Ostsee | Mobile Rectangle
Sardinien | Mobile Rectangle
Schweden | Mobile Rectangle
Südirland | Mobile Rectangle
Teneriffa | Mobile Rectangle
Zypern | Mobile Rectangle
be a fragrance | Mobile Rectangle
Anzeige
Chalkidiki | Half Page
Anzeige
Räber Marketing | Newsletter | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Evelyne Binsack war an beiden Polen

Die Bergführerin hat extreme Abenteuer hinter sich.

Der Glaube an eine höhere Macht gibt Evelyne Binsack Kraft

Interview mit der Berufsbergsteigerin, Helikopterpilotin, Referentin und Bestsellerautorin

Als Frau auf dem Everest

Evelyne Binsack liebt die Berggipfel, kennt aber auch die Talsohlen des Lebens.
Mehr «Gäste»
Seit jeher pflegen die Schweizer ihre eigenen, lokalen Bräuche.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten