Logo

Durchblick ohne Augenlicht

Esther Barretta
(c) privat
25.04.2020
Esther Barretta steht immer wieder auf und bleibt innerlich dankbar.
 
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Esther Barretta ist glücklich verheiratet und betreibt zusammen mit ihrem Mann Piero eine Autogarage. Als sie im Sommer 1996 aus den Ferien zurückkehrt, hat sie plötzlich einen Strich im Auge. Trotz zahlreicher Operationen verliert Esther allmählich das Augenlicht und ist nach wenigen Monaten blind. Piero steht ihr liebevoll und geduldig zur Seite. Esther lernt, mit der Blindheit umzugehen, und beginnt ihr Leben ganz neu wertzuschätzen.

12 Jahre später erhält ihr Mann die Diagnose Krebs. Trotz Chemotherapie verschlechtert sich Pieros Zustand kontinuierlich und nach einem Jahr erliegt er der Krankheit. Esther hadert einmal mehr mit dem Leben und fragt sich: «Wozu stehe ich eigentlich noch auf am Morgen?» Inmitten des Schmerzes fängt sie an Gott zu danken für all das Gute, das sie mit Piero erleben durfte, und fasst neuen Lebensmut. Eine Nachbarin spricht Esther auf das Thema Blindenhund an. Anfangs ist sie total abgeneigt, doch dann trifft Esther auf Ayk, den Hirtenhund.

Ich fand die Sendung sehr ermutigend und Esther Barretta sagte/lebt einige Dinge, die ich mir nochmals durch den Kopf gehen lassen will. Danke auf jeden Fall für diese Sendung.
Feedback eines Fernsehzuschauers
Eine sehr eindrückliche Sendung. Unglaublich was Menschen alles ertragen müssen und dennoch hat Frau Barretta eine wunderbare, positive Ausstrahlung und eine Zufrieden- und Dankbarkeit.
Feedback eines Fernsehzuschauers

Einblick ins Leben & Aufnahmen vom Dreh

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Zero Lepra | Medium Rectangle
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Versicherung | Mobile Rectangle
Ferien am Meer | Mobile Rectangle
Back to School | Mobile Rectangle
Anzeige
Freude am Garten | half page
Anzeige
Küstenpfad | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Durchblick ohne Augenlicht

Esther Barretta steht immer wieder auf und bleibt innerlich dankbar.

«Dankbarkeit ist der Schlüssel in meinem Leben»

Mit 34 Jahren erblindet sie, 13 Jahre später verliert sie ihren Mann.
Mehr «Gäste»
Die Reformation ist bis heute einer der grössten Wendepunkte der Geschichte.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten