Logo

Die Macht des Essens

21.06.2014
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Thema: Gäste
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Essen ist allgegenwärtig. An jeder Ecke gibt es mehr als genug, in Einkaufscentern, Buchhandlungen, Kochshows. Jeder Mensch geht anders damit um. Manche essen, weil man muss. Andere geniessen, wieder andere gieren danach.
 
Essen ist viel mehr als Nahrungsaufnahme. Essen tröstet, dämpft Frust und Ärger, belohnt. Cinzia Walzer hat immer gerne gegessen. Mit sichtbaren Folgen auf den Hüften. So beginnt eine 20-jährige Diätkarriere. Nichts lässt sie unversucht, um abzunehmen. Ihr Leben ist ein Kampf gegen die Waage.
 
Was sich im Erwachsenenalter auswirkt, hat seine Anfänge oft in der Kindheit. Etwa jedes fünfte Kind ist zu dick. Krankhaft übergewichtig, also adipös, ist jedes zwanzigste Kind. „Food4Teens“ in Wohlen motiviert übergewichtige Kinder und ihre Eltern zu ausgewogenem Lebensstil.
Für Déborah Rosenkranz dagegen ist Essen ein Feind, dem man widerstehen muss. Sie will den perfekten Körper. Ein Apfel am Tag muss deshalb ausreichen. Mit katastrophalen Folgen für ihre Gesundheit. Heute engagiert sich die Sängerin und Buchautorin für Frauen mit Essstörungen.
 
Die Frage nach dem richtigen Ernährungskonzept wird für viele zur Heilslehre. Die Gedanken kreisen nur noch ums Essen: «Was, wann, wieviel?» Störungen im Essverhalten sind die Folge. Betroffen sind nicht nur junge Leute, sondern Menschen aller Altersklassen, vermehrt auch Senioren, wie neue Studien zeigen.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
TDS Schnuppertag | Mobile Rectangle
MAF | Mobile Rectangle
Anzeige
TDS Schnuppertage | Half Page
Anzeige
AGW Allianzgebetswoche | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Die Macht des leeren Grabes

An Ostern passierte etwas, das unser Leben verändern kann.

Die Macht des Wortes und die Ohnmacht der Wörter

Schier endlos können wir Beispiele für ihre Wirkkraft aufzählen.

Die Ethik des Klimawandels

Der Klimawandel ist mit den Händen greifbar, obwohl ihn niemand wahrnimmt
Mehr «Gäste»
Unternehmensberater findet er für seine Kunden geeignete Mitarbeiter.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten