Logo

Zwischen Frust und Hoffnung

Radio
Life Channel
(c) Unihockey für Strassenkinder
15.12.2020
Daniel Herzog vom Verein «Unihockey für Strassenkinder» erzählt.
 
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

In der Corona-Pandemie ist Flexibilität gefragt. Das müssen auch Hilfsorganisationen erfahren, welche international tätig sind. So zum Beispiel der Verein «Unihockey für Strassenkinder», welcher Unihockey-Projekte in 25 Ländern begleitet.

Vereinsmitarbeiter Daniel Herzog erklärt, ihre Tätigkeit sei insofern eingeschränkt, als die Trainer vor Ort nicht in dem Mass mit den Kindern trainieren können, wie dies vor Ausbruch der Pandemie der Fall war. Andererseits laufe es ziemlich gut, weil die Arbeit vor Ort auch ohne Schweizer funktioniere.

Die Arbeit in den verschiedenen Ländern hängt massgeblich von den Landeskoordinatoren ab. «Unsere Koordinatoren haben sehr viel Drive und sind mit sehr viel Hoffnung unterwegs», erzählt Herzog. Doch auch sie haben mit Problemen und Herausforderungen zu kämpfen, welche sich aber nicht vor Ort lösen lassen. Zurzeit erfolgt deren Betreuung aus der Ferne, mit Gruppen-Chats und monatlichen Video-Gesprächen.

Beim Transport von Unihockey-Material hapert es allerdings, da andere, wichtigere Güter bevorzugt werden. Der Verein ist deshalb immer wieder auf der Suche nach verschiedenen Unternehmen, welche beim Export von Material behilflich sind.

Herzog hat keine Angst, dass das Interesse der Kinder und Jugendlichen am Unihockey während der Pandemie zum Erliegen kommen könnte. Diese würden nämlich danach hungern, wieder aktiv sein zu können.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Anzeige
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Anzeige
Willow | Preis bis April | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Tourismus zwischen Hoffnung und Verunsicherung

Gastgeber sind bereit für ihre Gäste.

Unihockey als Hoffnung für Kenias Strassenkinder

Bei «Unihockey für Strassenkinder» ist Paul Mainamang Länderkoordinator.

Zwischen Tumor und Hoffnung

Spielte sie früher intensiv Handball, kann sie heute nicht einmal mehr rennen.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten