Logo

SC Kriens betet vor den Fussballspielen

Radio
Life Channel
Sebastian Osigwe | (c) Meienbergphoto
09.11.2019
Eingeführt hat das Gebetsritual der Torhüter Sebastian Osigwe.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Thema: Sport
Tags
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Der SC Kriens spielt seit der letzten Saison in der «Challenge League», der zweithöchsten Spielklasse des Schweizer Fussballs. Vor jeder Partie bildet die Mannschaft einen Kreis und betet, angeführt von Torhüter Sebastian Osigwe, der das Ritual eingeführt hat. Der schweizerisch-nigerianische Doppelbürger spielt seit 2014 beim SC Kriens.

Das Beten vor einem Fussballspiel hat Osigwe aus der nigerianischen Nationalnachwuchsmannschaft mitgenommen. Er betet unter anderem für eine Partie ohne Verletzungen, und zwar auch für die gegnerische Mannschaft und die Schiedsrichter. Trotz dieser Gesinnung hat er durchaus seine sportlichen Ziele.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Zero Lepra | Medium Rectangle
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Versicherung | Mobile Rectangle
Kündigungsinitiative | Mobile Rectangle
Vaterschaftsurlaub | Mobile Rectangle
Garage Reusser | Mobile Rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
Anzeige
Stricker | Half page
Anzeige
Willow Tageskonferenz | Chancen | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Sebastian Osigwe: Schweizer Torhüter aus dem Stürmer-Land Nigeria

Der nigerianisch-schweizerischerische Doppelbürger ist Stamm-Torhüter beim SC Kriens.

Ein E-Sports-Profi über seine Karriere

Luca Boller ist Profi-Gamer für den FC Basel.
Mehr «Sport»
FussballerInnen und Trainer spenden für karitative Projekte in Zusammenhang mit Fussball.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten