Logo

Nathalie Schertenleib über Kämpfe und kämpfen

Radio
Life Channel
Nathalie Schertenleib | (c) ERF Medien
05.06.2020
Sie kämpfte um Anerkennung und auch gegen Depressionen.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Nathalie Schertenleib war Spitzensportlerin im 5000-Meter-Lauf. Sie und ihre Familie waren sehr leistungsorientiert, die Leidenschaft für das Laufen entdeckte sie durch ihren Vater.

So war es für Schertenleib normal, sich Dinge zu erkämpfen – auch die Anerkennung bei ihrer Mutter und bei Gott. Doch schliesslich entwickelte sich ihr Leben dahingehend, dass sie auch gegen Depressionen kämpfen musste.

Der 5000-Meter Lauf

Der 5000-Meter-Lauf ist eine Laufdisziplin der Leichtathletik – die kürzeste Distanz von drei olympischen Disziplinen auf der Langstrecke. Zu laufen sind im Stadion zwölfeinhalb Runden, wobei der Start am 200-Meter-Punkt der Stadionrunde erfolgt, also vor der Kurve zur Zielgeraden. Neben den üblichen Wettbewerben im Leichtathletikstadion werden auch Rennen über die Distanz als Straßenlauf durchgeführt.

(Quelle: Textauszug von https://de.wikipedia.org/wiki/5000-Meter-Lauf)

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Anzeige
Zero Lepra | Half Page
Anzeige
Willow | Preis bis April | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Nathalie Schertenleib: Der Lauf des Lebens

Eine Spitzensportlerin auf der Suche nach Lebenssinn

Ausgerannt – Depression und Spitzensport

Depressionen und ein Burnout bremsten die Läuferin Nathalie Schertenleib aus.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten