Logo

Mit Demenz in der Coronakrise

Radio
Life Channel
Demenzkrank während der Coronakrise | (c) unsplash
23.04.2020
Wenn Pflegepersonal noch wichtiger wird.
 
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Wie erleben demenzerkrankte Menschen die Coronakrise? Alters- und Pflegeheime sind in der Coronakrise stark herausgefordert. Besonders um Umgang mit demenzerkrankten Menschen, die die Krise nicht vollständig begreifen.

Das Domicil Kompetenzzentrum Demenz hat einen Weg gefunden, wie die schwierige Zeit durchgestanden werden kann. Das Pflegepersonal bekommt dadurch eine noch wichtigere Rolle – auch als Gegenüber.

Radio Life Channel im  Gespräch mit Remo Stücker, Leiter Pflege Bethlehemacker Bern.

 

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Zero Lepra | Medium Rectangle
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Versicherung | Mobile Rectangle
Ferien am Meer | Mobile Rectangle
Back to School | Mobile Rectangle
Anzeige
Versicherung | Half Page
Anzeige
Küstenpfad | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

«Demenz für Anfänger»

Paulua ist 86 Jahre alt, die Demenz wird immer schlimmer.

Stundenlang anstehen für Essen

Es liegt an uns, dies zu ändern.

Migration in Liechtenstein

Rund 70 Prozent der Erwerbstätigen im Fürstentum sind Grenzgänger oder Zugewanderte.
Mehr «Gesundheit»
Eine ärgerliche Angelegenheit
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten