(c) 123rf

Wie die Maidan-Bewegung die ukrainischen Kirchen beeinflusste

Die Proteste fanden von November 2013 bis Februar 2014 in Kiew statt.
 
Publiziert: 25.04.2018

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Der Maidan-Platz in der ukrainischen Hauptstadt Kiew war von November 2013 bis Februar 2014 Schauplatz von Protesten. Auslöser war die Weigerung des damaligen Präsidenten Wiktor Janukowytsch und der Regierung, ein Abkommen mit der EU zu unterzeichnen. Im Verlauf der Proteste begannen sich auch die Kirchen für die Anliegen der Protestierenden zu interessieren und sie wurden auf verschiedene Weise aktiv.
 
Was sich damals auf dem Maidan-Platz ereignete, ist für die Bevölkerung und die Kirchen immer noch von Bedeutung, die Ereignisse wurden zu einem Zeichen des Neuaufbruchs. Wir sprachen mit Stefan Kube, Chefredaktor der Zeitschrift RGOW.

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
Zero Lepra | Mobile Rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Coaching | Mobile Rectangle
Joya Schuhe | Mobile Rectangle
Seminar September | Mobile Rectangle
Weihnachtspäckli | Mobile Rectangle
ProLife | Mobile Rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
Die Redaktion empfiehlt
Themen
Logo
Logo
Logo
Logo