Logo

Syrien/Irak: Struktureller Aufbau verpasst

Radio
Life Channel
(c) Strategische Studien
18.06.2016
Hilfe ist gefragt
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Serie: Flüchtlinge
Thema: Weltweit
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Im Nahen Osten haben es Grossmächte verpasst, Strukturen für Staaten hervorzubringen. Oder beim einen Aufbau mitzuhelfen anstelle von militärischen Eingriffen. Das trifft besonders für Syrien und den Irak zu. Zwei Länder, die sich schon lange im Kriegszustand befinden. Diese Situation könnte sich auf den ganzen Nahen Osten auswirken, meint Albert Stahel. Albert Stahel, ein bekannter Militärkenner und Professor für Strategische Studien skizziert mögliche Zukunfts-Szenarien in dieser Weltregion.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Anzeige
Freude am Garten | half page
Vertiefende Beiträge

Nach dem IS das Chaos?

Befürchtungen für den Nahen Osten

Berichterstatter aus Syrien erzählt

Kurt Pelda ist der prominenteste Schweizer Journalist im Nahen Osten.
Mehr «Weltweit»
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten