Logo

Situation für Hilfswerke in Indien noch nicht gelöst

Radio
Life Channel
(c) 123rf
13.02.2018
Hilfswerke mussten ihre Arbeit in Indien stoppen.
 
In diesem Beitrag
Thema: Weltweit

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Vor einem Jahr musste das christliche Kinderhilfswerk Compassion Schweiz seine Arbeit in Indien abrupt stoppen, da die Regierung ein Verbot für Spendengelder aus dem Ausland verhängte. Dies löste viel Bedauern aus, gerade auch auf Seiten der Spenderinnen und Spender.
 
Heute, ein Jahr später, sieht die Situation leider nicht besser aus. Andere NGO wie beispielsweise Greenpeace mussten ihre Arbeit in Indien mittlerweile ebenfalls unterbinden.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Latin Link | Abenteuer | Medium Rectangle
TearFund Verfolgung | Mobile Rectangle
TearFund Weihnachtsgeschenke | Mobile Rectangle
VCH | Mobile Rectangle
Menorca 22 | Mobile Rectangle
Flusskreuzfahrt 22 | Mobile Rectangle
Silvester Madeira 22 | Leaderboard
Zypern 22 | Mobile Rectangle
Patrick Jonsson | Mobile Rectangle | Vorher
Anzeige
Zypern 22 | Half Page
Anzeige
Zypern 22 | Leaderboard
Mehr zum Thema

Indien verbietet Hilfswerken die Arbeit vor Ort

Das christliche Hilfswerk Compassion will seine Arbeit in Indien einstellen.

Verstärkte Christenverfolgung in Indien

Verantwortlich für den drastischen Anstieg ist die politische Situation.

KZ – Eine Betroffene bricht ihr Schweigen

Wie eine Diakonissen-Schwester ihr Schweigen durchbrechen konnte.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch