Logo

Ramadan in Kairo in Zeiten des Coronavirus

Radio
Life Channel
Kairo | (c) Omar Elsharawy/Unsplash
06.05.2020
Barbara Abadir Mourkos lebt mit ihrem Mann in der ägyptischen Hauptstadt.
 

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Dieses Jahr dauert der islamische Fastenmonat Ramada vom 23. April bis 23. Mai. Zudem fällt er heuer in eine Zeit, wo das Coronavirus in vielen Ländern der Welt seit Wochen Restriktionen erzwungen hat.

Die ehemalige Journalistin Barbara Abadir Mourkos lebt mit ihrem Mann in Kairo und arbeitet dort als Lehrerin. Beide sind Christen, haben aber muslimische Freunde und Arbeitskollegen. Abadir Mourkos bezeichnet die Ägypter als «generell gesellig, sehr offen und sozial engagiert». Im Beitrag erzählt sie, inwiefern der Ramadan dieses Jahr anders ausgelebt wird.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
HUWA | Frühling | Mobile Rectangle
CO2 Gesetz | Medium Rectangle
Anzeige
dabplus | Half Page
Anzeige
TDS Aarau | Schnuppertage/Kurse | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Armut, Corona und Ramadan in Ägypten

Sowohl christliche als auch muslimische Ägypter legen ihr Schicksal in Gottes Hände.

Entwicklungshilfe in Zeiten des Coronavirus

Wie das Beispiel Medair zeigt, sind die Auswirkungen auf deren Arbeit gravierend.

Christen beten im Ramadan weltweit für Muslime

Im Rahmen der Kampagne «30 Tage Gebet für die islamische Welt»
Mehr «Weltweit»
Sowohl der öffentliche als auch der private Verkehr sind dort zurzeit verboten.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten